Sie sind hier: Preise

TBSoft - Schwäbischer Fleiß zum fairen Preis !

Natürlich wollen wir Software und Dienstleistungen verkaufen, denn davon leben wir. Gerade in der heutigen "Geiz ist ...." Zeit wollen wir uns deshalb ein paar Gedanken über den Preis machen.

Das was wir verkaufen, soll und muss höchsten Qualitätsansprüchen genügen. Doch Qualität kommt nicht einfach so zustande, sondern ist das Ergebnis eines permanenten Prozesses, welcher aus Weiterbildung, Fähigkeit zur Selbstkritik, Qualitätszirkeln, Feedback unserer zahlreichen Kunden und daraus resultierend immer wieder aus Produktverbesserungen und -neuentwicklungen besteht. Das alles hat seinen Preis!

Wenn wir ein Produkt verkaufen meinen wir damit nicht das "Out of the box" oder "Verkauft ist verkauft"; sondern ganz im Gegenteil ist dies der Beginn einer langjährigen Partnerschaft, die für beide - den Verkäufer und den Käufer - über alle Jahre fruchtbar sein soll und muss. Weil aber eine langjährige Partnerschaft nur funktioniert, wenn beide Partner - im Wortsinne - "überleben", darf im Umkehrschluss keinem der beiden daran gelegen sein, seinen Partner dazu zu zwingen, unter Preis zu verkaufen bzw. über Preis einzukaufen.

Wer dieses Geben und Nehmen auf partnerschaftlicher Basis verinnerlicht, der wird feststellen: "Ein gutes Produkt aus einem soliden Hause und damit einer langfristigen Perspektive, darf auch einen angemessenen Preis haben !"

Hierzu ein Zitat des englischen Wirtschafts- und Sozialforschers "John Ruskin": Es ist unklug, zuviel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu zuviel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas besseres zu bezahlen.

Aus täglicher Praxis wissen wir, dass überall und unabhängig von der Branche Verdrängungswettbewerb stattfindet. Aber mal ehrlich, macht es Sinn ein Produkt, das als Beispiel € 10.000.- kosten muss, bei einem Wettbewerber der gerade "seinen Markt" erweitert, zu einem Viertel dieses Preises zu erstehen ? Nur auf den ersten Blick. Denn erstens ist dies ein Peis, der nur der Marktausdehnung dient und damit nicht kostendeckend sein kann. Und weil - zweitens - jeder Betrieb seine Kosten decken muß, wird man u.U. später über "Nachträge rasiert"; falls es dazu überhaupt noch kommt.

Denn was passiert, wenn die Prognosen des Expandisten nicht aufgehen, das in die Expansion investierte Geld verpufft und dieses Unternehmen in der Folge in eine wirtschaftliche Schieflage kommt? Dann wollen wenigstens wir ein solches Produkt "nicht geschenkt haben"! Und Ihnen wollen wir das schon gar nicht wünschen. Deshalb lassen Sie uns Partner werden - nicht über den Preis, sondern über die Fairness.